Skip to Content

Hyperglykämie

DruckversionDruckversion

Was ist einer Überzuckerung / Hyperglykämie?

Hyperglykämie bzw. Überzuckerung bedeutet soviel wie einer Überhöhung der gemessenen Blutzuckerwerte über die normalen Werte hinaus. Steigt der Blutzuckerwert über die sogenannte Nierenschwelle, (bei etwa 180 mg%), so kann Zucker im Urin nachgewiesen werden.

Was sind die Ursachen für eine Unterzuckerung?

  • die Wirkung des Insulins lässt nach
  • es wird weniger Insulin gebildet bei voran schreitendem Diabetes
  • es wird gar kein Insulin gebildet (Typ 1 Diabetes)
  • es wurde vergessen Insulin zu spritzen oder blutzuckersenkende Medikamente einzunehmen
  • zu viel oder zuviele zuckerhaltigen Lebensmittel gegessen
  • weniger Bewegung und körperliche Aktivität als üblich
  • andere Medikamente eingenommen als sonst
  • Infektionen oder Krankheiten

Was sind die Anzeichen einer Überzuckerung?

Diese können bei jedem Menschen anders sein. Am häufigsten treten dabei auf:

  • übermässiger Durst
  • häufiger Harndrang, d.h. häufiges Wasserlassen
  • trockene, juckende Haut
  • Müdigkeit
  • schlechte Wundheilung
  • häufige Infekte

Die Überzuckerung kann ab einer bestimmten Höhe zur Bewußtlosigkeit führen. Häufig werden diese Anzeichen jedoch nicht bemerkt und der Diabetes wird dadurch erst rechts spät entdeckt. Jeder nicht frühzeitig erkannter Diabetes führt zu Beeinträchtigung der Lebesqualität und kann vermeidbare Komplikationen auslösen. Daher gehen Sie zum Arzt, wenn bei Ihnen Anzeichen einer Überzuckerung auftreten.